Es gibt viele Frauen, die mit ihrem Körper nicht ganz zufrieden sind. Häufig geht es hierbei um die Brustgröße und -form. Daher denken vielen Frauen über eine Brustkorrektur nach. Auch Sportlerinnen stellen sich die wichtige Frage, ob sie mit Brustimplantaten weiterhin Sport treiben können. Vor vielen Jahren galt dies als äußerst kompliziert bis unmöglich.

Doch heute ist das Verfahren so weit fortgeschritten, dass es Brustimplantate gibt, die höchsten Ansprüchen an Qualität und Sicherheit entsprechen und für sportliche Aktivitäten wie Fußball oder Boxen geeignet sind. Ein Beispiel dafür ist die Kickbox-Weltmeisterin Marie Lang, denn sie ließ sich die Brüste vergrößern und hält Brustimplantate für unbedenklich. So gesehen sollten Brustimplantate auch für Fußballerinnen unproblematisch sein, da Fußball keine Sportart mit so extrem hohem Körperkontakt ist wie etwa Kickboxen.

Motiva – die Brustimplantate der Zukunft

Die Marke Motiva hat es sich zur Aufgabe gemacht, hochwertige Brustimplantate herzustellen. Diese sind dem körpereigenen Fettgewebe ähnlich. Frauen berichten, dass sie bereits nach wenigen Tagen ein gutes Gefühl dafür entwickeln. So als hätten sich die formschönen Motiva Brustimplantate schon immer in ihrem Körper befunden. Die positiven Aspekte von Motiva sind offensichtlich. Dazu zählen:

  • Eine große Auswahl: Motiva-Brustimplantate gibt es in Ergomix, Ergomix2, Round Plus und in unterschiedlichen Größen.
  • Sicherheit in allen Situationen: Die Brustimplantate sind sicher und eignen sich für sportliche Aktivitäten.
  • Keine sichtbaren Spuren: Der Eingriff ist minimal und kaum zu sehen.
  • Qualität ist oberstes Gebot: Die Brustimplantate sind qualitativ hochwertig.

Einzigartiges Motiva-Konzept

Das Konzept der Marke Motiva ist innovativ und auf die Bedürfnisse der Frau ausgerichtet. Dank einer optimierten Hüllenoberfläche wird der Einsatz des Implantats verbessert und das Risiko einer Implantatrotation verringert. Die Implantathülle ist stabil und langlebig. Die hohe Qualität ist entscheidend für Sicherheit und Flexibilität. Durch die leichte Formbarkeit genügt nur ein kleiner Einschnitt, um das Brustimplantat einzuführen.

Brustimplantate und Fußball – auf jeden Fall

Frauen im Fußball, egal ob als Amateure, in der Freizeit oder sogar als Profisportlerinnen, können diese Sportart auch mit Brustimplantaten von Motiva problemlos betreiben. Bevor Frauen über eine Brustvergrößerung nachdenken, sollten sie sich vorab genau informieren. Dann können sie sich für einen Spezialisten entscheiden, der die hochwertigen Brustimplantate von Motiva anbietet. Interessierte Frauen können auf der Motiva-Website einen zertifizierten Chirurgen auswählen. Denn dieser verfügt über alle erforderlichen Qualifikationen. Die einzigartigen Eigenschaften der Motiva-Brustimplantate konnten bisher noch jede Frau überzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.